Startseite  - Kontakt  - Impressum
 
 
 
Kiez:Bürger
 

Kiez in Schieflage

 

Bis etwa 2010 war der Graefekiez geprägt von einer bunten Mischung von Menschen, die schon lange hier lebten, als auch von Gewerbetreibenden unterschiedlichster Couleur, die sich vor allem an den Bedürfnissen der AnwohnerInnen orientierten. Aufgrund seiner „inselartigen“ Lage und der damit verbundenen Überschaubarkeit konnten die BewohnerInnen ein Zugehörigkeitsgefühl entwickeln, das die Voraussetzung für das spezifische lebendige Kiezleben ausmachte und im Gleichgewicht hielt.

Inzwischen haben sich leider die Gewichte verschoben:
Der Massentourismus und die Investoren haben unseren Kiez entdeckt. Die gewachsene Kiezkultur wird vermarktet, ohne Rücksicht darauf, dass dadurch das Identitätsgefühl und der Kiez selbst zerstört werden:

  • Investoren kaufen Mietshäuser und teilweise ganze Straßenzüge
  • Mietsteigerungen für AnwohnerInnen und Gewerbetreibende
  • Gastro-Monokultur verdrängt die bunte Gewerbe-Kiezmischung
  • Ferienwohnungen untergraben den Wohnungsmarkt

Konflikte sind die Folge:

  • gestörte Nachtruhe durch Außenbewirtschaftung und Touristenströme
  • blockierte Bürgersteige durch die Schankvorgärten und Menschentrauben
  • rücksichtsloses Parken, weil der Parkraum für AnwohnerInnen und Gäste nicht mehr ausreicht

Die Konflikte werden nicht mehr miteinander gelöst, sondern gegeneinander ausgetragen.

Viele alteingesessene MieterInnen und Gewerbetreibende können sich die steigenden Mieten nicht mehr leisten und werden aus dem Kiez verdrängt.

Unser Ziel ist, dieser negativen Entwicklung entgegenzuwirken!

  • 2011: Teilnahme am Mediationsprozess Gastro-Lärm im Greafekiez
  • 2012: Offener Brief zur Festigung des gefundenen Kompromisses mit den GastronomInnen:
              Schließungszeiten von Schankvorgärten um 23 Uhr bzw.24 Uhr
  • 2013: Teilnehmer der  „Initiative für die Entwicklung eines nachhaltigen Kiezkonzeptes“
  • 2013/2014:
              Unterstützung des BVV-Antrags DS/0463/IV
              "Vielfältige Gewerbestrukturen in den Kiezen schützen - gastronomische Monokulturen verhindern"

Weitere Informationen zu unseren Zielen und Aktionen finden Sie auf den nächsten Seiten.